Produkt

indiControl® ist die patentierte Systemlösung1 zur Regelung von

Herkömmliche Systeme zur Regelung von Einrohrheizungen nutzen die Vorlauftemperatur bzw. Ventile zum Durchlassen oder Stoppen des Heizungswassers. indiControl® ermöglicht die bedarfsgerechte Steuerung der Volumenströme und verbessert die Regelbarkeit deutlich. indiControl® nutzt separat regelbare Teilheizkreise, die grundsätzlich bereits vorhanden, aber noch nicht als selbstständige Teilheizkreise aktiviert sind. indiControl® regelt diese Teilheizkreise lastabhängig und reagiert flexibel auf den individuellen Wärmebedarf der Bewohner.

Funktionsweise

In jeden Teilheizkreis werden zwei Temperaturfühler und ein Ventil eingebaut; außerdem eine zentrale Steuereinheit für die Gesamtanlage. Hierbei werden Durchflussmenge und -geschwindigkeit, technisch Volumenstrom genannt, geregelt. Die Messdaten der Temperaturfühler werden konstant mit einem anlagenspezifisch ermittelten Referenzwert abgeglichen. Daraus berechnet die indiControl® Steuereinheit die notwendigen Impulse für das motorische Ventil.

Wird die gemessene Temperaturdifferenz größer als der Referenzwert, d. h. wird mehr Wärme abgenommen, gibt indiControl® das Signal an das Ventil zur Erhöhung des Volumenstroms. Sinkt die Temperaturdifferenz, reduziert das Ventil den Volumenstrom um bis zu 80 %. Ein reduzierter Volumenstrom bedeutet reduzierte Wärmeabgabe. So wird die ungewollte Überheizung von Wohnräumen in Häusern mit Einrohrheizungen (Information siehe Einrohrheizungen) deutlich verringert. indiControl® bietet den Bewohnern ein angenehmes Raumklima und reduziert den Energieverbrauch.

Detailinformationen zur Funktions- und Wirkungsweise finden Sie anschaulich im Animationsfilm dargestellt.

Animationsfilm


Sie möchten erfahren wie indiControl®
Ihr Einrohrheizsystem optimieren kann?

Vorteile

  • Ungewollte Überheizung  von Wohnräumen wird deutlich verringert bzw. weitestgehend vermieden.
  • Steigerung der Kundenzufriedenheit mit Raumklima und Heizsystem.
  • Reduzierung des Heiz-Energieverbrauchs um min. 19 % bis max. 34 %. Zusätzlich kann durch den Einbau von Hocheffizienzpumpen der Betriebsstrom der Heizungspumpen um bis zu 80 % gesenkt werden.
  • Möglichkeit der Anerkennung der Kosten für den Einbau von indiControl® durch die KfW als förderfähige Investitionskosten.
  • Möglichkeit der Gleichsetzung mit einem Zweirohrheizsystem bei der Berechnung der Energiekennwerte.

Leistung

Das liefert GWG Service

GWG Service bietet ein umfassendes Servicepaket, das die Analyse vor Ort, die Planung für die Systeminstallation und die Inbetriebnahme von indiControl® beinhaltet. Begleitende Beratung und Kunden- bzw. Nutzerinformationen runden das Servicepaket ab. Die Leistungen im Einzelnen:

  • Planung der baulichen Maßnahmen
  • Prüfung der fachgerechten Umsetzung der baulichen Maßnahmen, die von dem beauftragenden Wohnungsunternehmen durchgeführt wurden
  • Ermittlung des anlagenspezifischen Referenzwertes
  • verschlüsselte Programmierung der Steuereinheit vor Ort
  • Inbetriebnahme von indiControl® und Einweisung des Fachpersonals
  • Technische Beratung in der Startphase
  • Bewertung der Einsparungsergebnisse
  • Zurverfügungstellung allgemeiner Kunden- bzw. Nutzerinformationen
  • Übertragung des objektspezifischen Patentnutzungsrechts für indiControl®

Das liefert das Wohnungsunternehmen

Das beauftragende Wohnungsunternehmen stellt GWG Service die folgenden Unterlagen zur Verfügung:

  • Gebäudegrundrisse, -schnitte für alle Geschosse im Maßstab 1:100
  • Erforderliche Raumflächen- und Raumvolumenberechnungen
  • Strangschemas der eingebauten Heizungsanlage
  • Aktuelle Energiebedarfsberechnungen nach maßgeblichen EnEV und Heizkostenabrechnungen für die letzten drei Abrechnungsperioden vor Planungsbeginn

und setzt die planerischen Vorgaben zur Systeminstallation um.

Investition

indiControl® optimiert Einrohrheizsysteme und macht den kostenintensiven und zeitaufwändigen Austausch der Einrohrheizung durch eine Zweirohrheizung überflüssig. Mehrere tausend Euro pro Wohneinheit können so eingespart werden. Der Einbau von indiControl® ist kostengünstig und effektiv.

Die Kosten im Überblick (pro Wohneinheit)

320,00 € Servicepaket indiControl®
500,00 €)* Umsetzung der planerischen Vorgaben zur Systeminstallation
820,00 €
+ 155,80 € 19 % Mwst.
975,80 €

)* geschätzte Kosten

Hinweis:

Bei der Beantragung von Fördermitteln bei der KfW kann indiControl® als eine Maßnahme zur Energieeinsparung eingereicht und als förderfähige Investitionskosten anerkannt werden. Bei der Berechnung von Energiekennzahlen kann der Energieberater das Einrohrheizsystem mit indiControl® einem Zweirohrheizsystem gleich setzen. Das führt zu einer Verbesserung der Energiekennzahlen im Energieberatungsbericht. Der Energieberatungsbericht bildet die Grundlage für die Bewilligung der Fördermittel durch die KfW und Berechnung der Höhe der Tilgungszuschüsse.

Wirtschaftlichkeitsrechner

Hier finden Sie eine beispielhafte Wirtschaftlichkeitsberechnung.
Sie können die einzelnen Parameter selbst verändern und an Ihr Projekt anpassen – die anderen Werte werden dann automatisch berechnet.

Wohneinheiten (WE)
/ Haus
Wohnfläche
m² / Haus
Heizenergieverbrauch
kWh / m² / a
Heizenergiekosten
c / kWh
Investitionskosten
€ / WE brutto
Modernisierungszuschlag
% / a
Energieeinsparung
%
Wohnungsgröße
Modernisierungszuschlag
{{ergebnis1}}
€ / Monat
Heizkostenreduzierung
{{ergebnis2}}
€ / Monat
Änderung Gesamtmiete
{{ergebnis3}}
€ / Monat
{{info}}

Energieeinsparung

Die Modernisierung von Einrohrheizungen mit indiControl® führt zu einem angenehmen Raumklima in den Wohnungen und spart Energiekosten. Ein Gewinn für das Wohnungsunternehmen und dessen Kunden!

Die Einsparung im Überblick

  • 19,2 % minimal
  • 27,2 % durchschnittlich
  • 34,2 % maximal
Quelle:

GWG Kassel Testobjekte,
Berechnungsbasis kWh

Unternehmen

GWG Service

Die GWG Service GmbH ist eine 100%ige Tochter der Gemeinnützigen Wohnungsbaugesellschaft der Stadt Kassel mbH, kurz GWG Kassel.
Geschäftsfelder sind:

  • Vermarktung von Patenten
  • Betrieb von Photovoltaikanlagen
  • Betrieb von Blockheizkraftwerken
  • kaufmännische und technische Verwaltung von Wohnungseigentum
  • Betriebskostenabrechnung

GWG Kassel

Die GWG ist die Wohnungsbaugesellschaft der Stadt Kassel.

Die Stadt ist 100 %-ige Gesellschafterin der GWG.

Die GWG hat rund 8.500 Wohnungen ausschließlich im Stadtgebiet Kassel, davon 2.200 Wohnungen mit Einrohrheizungen.